Casual Dating steht für das Ausleben erotischer Phantasien ohne Verpflichtungen

Die Freiheit genießen

(djd) Den Begriff "Casual Dating" dürften viele mittlerweile schon einmal gehört haben: Immer mehr Menschen wollen ihrem Liebesleben neuen Schwung verleihen, indem sie sich über spezielle Portale zu einem erst einmal unverbindlichen, aber erotisch angehauchten Treffen verabreden. Dabei muss das Date nicht zwangsläufig im Bett enden, genauso gut kann es auch beim Flirt bleiben. In Deutschland sind vor diesem Hintergrund einige seriöse Casual-Dating-Portale wie etwa Secret.de entstanden, die das Ausleben erotischer Phantasien ohne Verpflichtungen auf recht einfache Art und Weise ermöglichen. Die Mitglieder geben konkret an, welche Art von zwangloser Beziehung sie sich wünschen. Im Unterschied zu anderen Kennenlernportalen stehen erotische Vorlieben im Vordergrund: Ob Küssen, Kuschelsex oder Fesselspiele - alles kann, nichts muss. Gerade für Singles die ideale Möglichkeit, wenn sie auf Nähe und Sex nicht verzichten wollen.

Spaziergang mit offenem Ende

Casual Dating kommt vor allem Frauen entgegen, die ihre Leidenschaften heute stärker und selbstbestimmter ausleben wollen. Bei Monika (51) etwa war die Ehe nach 24 Jahren in die Brüche gegangen: "In manchen Momenten fehlte mir nun als Single-Frau nicht nur die Schulter zum Anlehnen. Da fehlte mir auch der Sex." Über ihre Anmeldung bei Secret.de entwickelte sich dann die nach Monikas Worten lustvollste Episode ihres Lebens: "Mich fallen lassen, vom Alltag ausklinken - das ist so schön und tut so gut." Monika trifft sich nun regelmäßig ganz unverbindlich mit Männern: "Ich lerne attraktive, gebildete und interessante Männer mit guten Jobs und spannenden Lebenswegen kennen, führe mit ihnen offenherzige Gespräche. Nicht immer kommt es zum Sex, die Chemie muss einfach stimmen." Um Nähe und Zuneigung zulassen zu können, müsse sie sich wohlfühlen, auch wenn es nur für eine Begegnung sei. "Am liebsten gehe ich mit meinen Dates spazieren. Man unterhält sich viel angeregter, wenn man nebeneinander herläuft und sich bewegt. Da fließen die Gedanken, alles ist viel weniger formell als an einem Restauranttisch. Und manchmal kommt es zu einem schönen ersten Kuss", berichtet die 51-Jährige.

Bis der Richtige kommt

Mit einem eher konservativen Mann trifft sich Monika beispielsweise immer wieder zum Sex im Auto: "Danach fühle ich mich noch tagelang richtig gut. Wir beide hätten es vorher selbst nicht für möglich gehalten, dass wir das befriedigend finden würden, nachts, in einem Auto. Aber es ist jedes Mal sehr intensiv." Wenn der Richtige kommt, würde sich Monika auch wieder auf eine Beziehung einlassen. Aber bis dahin möchte sie ihre Freiheit genießen.

Erotik Lifestyle Sex Trends FRIENDSCOUT24

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige