(djd) Rund zwei Millionen Deutsche haben im vergangenen Jahr eine Reise auf hoher See gemacht. Das geht aus Zahlen des Weltverbandes der Kreuzfahrtindustrie (CLIA) hervor. Vor allem in den vergangenen zehn Jahren stieg die Anzahl der Kreuzfahrtpassagiere in Deutschland stark an. Es sind die entspannte Art des Reisens und die vielfältigen Destinationen, die den Reiz dieser Urlaubsform ausmachen. Manche schreckt jedoch der Gedanke ab, sich auf sogenannten Mega-Schiffen den Platz mit mehr als 5.000 anderen Passagieren teilen zu müssen. Wer auf individuelle Erlebnisse setzt und trotzdem auf hoher See reisen möchte, sollte lieber ein kleineres Kreuzfahrtschiff wählen.

Kleines Schiff, großes Erlebnis

Geradezu behaglich ist beispielsweise die Atmosphäre an Bord vom "World Explorer". Das Expeditionsschiff nimmt nur 200 Passagiere auf und ermöglicht so eine persönliche Betreuung der Gäste. Der Neubau wird erstmals 2019 für nicko cruises in See stechen. Trotz der überschaubaren Größe bietet er jeden erdenklichen Komfort. Der Wellnessbereich lädt nach einem erlebnisreichen Tag zum Entspannen ein. Im Fitnessbereich erwarten die Gäste ein Pool, ein Whirlpool und eine kleine Auswahl an modernsten Cardio-Geräten. Die Observatory Lounge ermöglicht mit ihrer großen Glaskuppel uneingeschränkte Sicht aufs Meer. Und das bordeigene Theater sorgt für unterhaltsame Stunden.

16 Kreuzfahrten zur Auswahl

Mit einer Länge von 126 Metern kann das Hochseeschiff in Häfen anlegen, die für große Schiffe unzugänglich sind - beispielsweise im Hafen von Marbella, Puerto Banus oder auch mitten im Herzen Londons nahe der Tower Bridge. Die Fahrgebiete reichen von Transatlantik-Routen über Westeuropa und das Mittelmeer bis hinauf ins Baltikum und nach Nordland. Die norwegische Innenpassage, die Westmännerinseln vor Island oder der Prins Christian Sund in Grönland sind nur einige Beispiele. Insgesamt stehen 16 Kreuzfahrten zur Auswahl, 9 davon starten in Hamburg oder Kiel. Nähere Informationen zu den Routen bietet der Katalog "Seereisen 2019", erhältlich in Reisebüros oder unter www.nicko-cruises.de .

Bei allen Reisen liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Ausflugsprogramm, das in deutscher Sprache angeboten und durch ein komfortables Audio-System unterstützt wird. Außergewöhnliche Naturerfahrungen und das Entdecken fremder Kulturen stehen dabei im Mittelpunkt. Viele der Exkursionen führen zu Unesco-Welterbestätten. Da man nur in kleinen Gruppen an Land geht, bleiben diese kulturellen Schätze geschützt.

Unterwegs mit "World Explorer"

Mit seinem dieselelektrischen Antrieb kann sich das Expeditionsschiff zeitweise rein elektrisch und fast lautlos fortbewegen. Es kann so besonders nah an geschützte Gebiete heranfahren und ermöglicht einmalige Ausblicke auf Natur und Tiere.

Technische Daten

  • Kapazität: 200 Passagiere
  • Sprache: Deutsch
  • Besatzungsmitglieder: etwa 100
  • Länge: 126 Meter
  • Breite: 19 Meter
  • Tiefgang: 4,7 Meter
  • Kabinen: 11 verschiedene Kategorien, zwischen 17 bis 44 Quadratmeter groß
  • Kosten: eine fünftägige Schnupperreise ab 999 Euro und eine zehntägige Mittelmeerkreuzfahrt ab 2.599 Euro
  • Anreise: Anreisepakete inklusive "Rail & Fly" sowie Transfers erhältlich, optional Hotelverlängerungspakete zubuchbar